Protokoll des Arbeitskreises
“Erstsemesterarbeit (ESA)”

(Dresden - SoSe 1999)


Anwesende:

Hamburg – Elena, Ingo
Bonn – Lars
Aalen – Sabine
Kaiserslautern – Jan, David
Bayreuth – Brigitte
Münster – Jens
Ulm – Marc, Knut, Rainer

1. Ablauf der Erstsemestereinführung an den einzelnen Uni’s:

Münster
Das Referat ESA der Fachschaft (FS) erstellt eine Erstsemester- Zeitung und bereitet eine Orientierungseinheit (OE) vor.
Die OE findet an drei Tagen in der Kalenderwoche (KW) vor Vorlesungsbeginn statt und wird von fast allen Erstsemestern besucht.
Eine Woche nach der OE findet eine Erstsemester-Party statt, die von der FS organisiert aber von Erstsemestern (von Erstsemestern für Erstsemester) durchgeführt wird.
Während des ersten Semesters findet von der FS keine weitere Erstsemesterbetreuung statt. Es gibt aber ein Mentorenprogramm der Professoren.

Ablauf der OE:

Bonn
Erstemester-Zeitung wird ca. einmal in 5 Jahren neu aufgelegt. Es gibt auch eine gute Alternative vom AStA. Die OE wird von einem FS-Mitglied unter Mithilfe freiwilliger Komilitonen durchgeführt.
Die OE findet an drei Tagen in der Kalenderwoche (KW) vor Vorlesungsbeginn statt und wird etwa von der Hälfte der Erstsemester besucht.
Während des ersten Semesters findet von der FS keine explizite Erstsemesterbetreuung statt. Es gibt aber ein Mentorenprogramm der Professoren.
Meistens findet während des ersten Semesters noch ein Erstsemesterwochenende in der Eifel statt.

Ablauf der OE:

Kaiserslautern
Bei der Einschreibung erhalten die Erstsemester eine Einladung zur Erstsemesterveranstaltung in einer Jugendherberge (DJH) außerhalb von Kaiserslautern. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Person 35,- verbleibende Kosten werden von der FS übernommen. Es erfolgt eine schriftliche Anmeldung.
In den letzten zwei Wochen der vorlesungsfreien Zeit findet ein Mathe-Vorkurs statt.
Am ersten Montag der Vorlesungszeit findet die Sicherheitsvorlesung statt. Die Erstsemesterveranstaltung ist an den drei Folgetagen, da es in der ersten Woche keine weiteren Vorlesungen gibt.

Ablauf der Veranstaltung:

Nach der Rückkehr besichtigen die Tutorengruppen die Institute.

Aalen
In den letzten zwei Wochen vor Vorlesungsbeginn findet ein Physik- und Mathe-Vorkurs statt.
Am ersten Tag der Vorlesungszeit gibt es einen Gottesdienst. Im Anschluß werden die Erstsemester von FS’lern durch die Institute geführt. Dann informiert der AStA/UStA die Studienanfänger.
In der Folgezeit organisieren die Erstsemester eine Party für ca. 2000 Personen.

Hamburg
In den ersten 5 Wochen findet eine Studien-Eingangs-Phase (StEP) statt. Innerhalb dieser Zeit werden die Erstsemester in Gruppen zu 10-20 Personen von je zwei Tutoren betreut. Diese sind Studierende höherer Semester und werden über ein offizielles Tutorenprogramm finanziert. Sie stehen auch im Einführungspraktikum in der 2.und 3. Woche beratend zur Verfügung.
Für ausländische Studierende der Chemie gibt es einen eigenen Tutor, der zusätzliche Veranstaltungen organisiert.

Veranstaltungen während der StEP:

Es gibt die Möglichkeit in Gruppen von 3-4 Personen die einzelnen Arbeitskreise zu besichtigen.
Die FS bring sich nicht ein und wird nicht weiter berücksichtigt

Ulm
Die Einladung für die Erstsemesterveranstaltung wird von der FS geschrieben und vom Sekretariat mit den Unterlagen verschickt. Am ersten Tag der Einschreibung ist die FS anwesend.
Montag und Dienstag der letzten Woche vor Vorlesungsbeginn stehen den FS’en für fachspezifische Veranstaltungen zur Verfügung. Donnerstag und Freitag werden fächerübergreifend vom Koordinationsausschuß für Universitätsrelevantes organisiert.

Aktivitäten Montag und Dienstag:

Aktivitäten Donnerstag und Freitag:
Die Finanzierung übernimmt der AStA.

Dresden Bei der Immatrikulation werden die Erstsemester über Listen in Tutoriengruppen verteilt. Die Tutoren geben bei allen Fragen Auskunft und stehen in den Gruppen mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Von der FS aus findet ein Ausflug mit Wanderung in die sächsische Schweiz statt, an dem ca. 25 % der Erstsemester teilnehmen. Die Professoren veranstalten von sich aus einen Erstsemesterabend. Die Drittsemester veranstalten für die Erstsemester eine Party. Meist revangieren sich die Erstsemester wiederum mit einer Party.

Bayreuth
In der letzten Woche vor Vorlesungsbeginn findet der Mathe Vorkurs für Naturwissenschaftler statt. Dort werden Info-Zettel mit Terminen von Kneipentouren (3 Stück), Erstsemesterfahrten, Öffnungs- und Sitzungszeiten der FS etc.
Bei den Kneipentouren werden Gruppen bis zu zehn Personen gebildet, in denen sich mindestens ein Student aus höheren Semestern befindet.
In der ersten Vorlesungswoche informiert je ein Professor jeder Fachrichtung in einem 1 ½ stündigen Vortrag über Studium. Im Anschluß stellt sich die Fachschaft vor.
Am ersten Wochenende im Semester gibt es eine Erstsemesterfahrt.


2. Probleme bei der Nachwuchswerbung:

Vorschläge zur Nachwuchswerbung: